Schwarz/Weiss Fotografie :

      ….definiert sich keinesfalls durch das Fortlassen von Farbe. Vielmehr kreiert dieser fotografische Weg eine andere Ästhetik.  

 

Er bewirkt die Besinnung und Reduzierung auf das Wesentliche und lässt Bildinhalte und -aussagen deutlicher hervortreten.

 

Substanz und Emotionalität eines Bildes im Graustufenspektrum darzustellen birgt eine faszinierende Herausforderung. Sie ist für mich ein fesselnder Aspekt der Fotografie.

 

In den einschlägigen Zeitschriften, Fotoforen und -communities stellen sich außerordentlich talentierte Künstlerinnen und Künstler aus diesem Genre vor. Stellvertretend für viele andere möchte ich mit: 

 

Dr. Thomas Brotzler,

 

Ronny Behnert

 

Nina  Papiorek

 

drei -mittlerweile etablierte- Fotografen anführen, die mich mit ihrer Originalität und Kreativität besonders beeindrucken. 

 

Sie stehen als Beispiele für außerordentlich gelungene und sehr ansprechende S/W-Fotoarbeiten. In meinem Anspruch mich zu verbessern und eine eigene „Handschrift““ zu entwickeln, sind die Fertigkeiten  dieser Autoren für mich Motivation und Ansporn. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 5058-photography.de